logo ofaenr

 

 
 
 
fullscreen

Mitgliederbereich

> > > Hintergrundpapier zu Windmessungen und Windgutachten für die Standortbewertung von WEA

Hintergrundpapier zu Windmessungen und Windgutachten für die Standortbewertung von WEA

In Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IWES, werden in diesem Papier die wichtigsten Anforderungen und die damit verbundenen Unsicherheiten von Windmessungen und Windgutachten für die Standortbewertung von Windenergieanlagen an Land erläutert.

Für ein wirtschaftlich erfolgreiches Windenergieprojekt ist eine genaue Bestimmung des Wind- und Ertragspotenzials essentiell. Der erste Schritt ist die der Erhebung bzw. Beschaffung der Winddatenbasis durch Windmessungen. Der zweite Schritt besteht in der Modellierung des Windpotenzials am Standort mittels Strömungsmodellen. Anschließend kann durch die Verwendung einer Leistungskennlinie auf Basis der Häufigkeitsverteilung der auftretenden Windgeschwindigkeiten der Ertrag der geplanten WEA berechnet werden.

ZURÜCK ZU DEN NACHRICHTEN

Diese Webseite verwendet Cookies. Weiterlesen …