logo ofaenr

 

 
 
 
fullscreen

Mitgliederbereich

> > > Die Regierung bereitet eine Konsultation zur Windenergie vor

Die Regierung bereitet eine Konsultation zur Windenergie vor

Am 19. Mai 2019 kündigte Emmanuelle Wargon, Staatssekretärin beim Ministerium für ökologischen und solidarischen Wandel, auf dem Twitter-Account von Macrons Liste „Renaissance“ zur Europawahl die Einleitung einer „großen Konsultation zur Windenergie mit den Bürgern“ an. Sie erinnerte daran, dass die Windkraft zwar ein „guter Weg zur Stromerzeugung“ sei, dass aber auch Fortschritte, insbesondere beim Rückbau und der Entsorgung von Materialien, notwendig wären. Verbesserungen bei der Projektierung von Windkraftanlagen wären ebenfalls notwendig. Hier geht es insbesondere um die lokale Akzeptanz, da die Zahl von Klagen gegen Projekte derzeit noch hoch ist.

Um 50% erneuerbare Energien an der Bruttostromerzeugung zu erreichen, betonte sie wie wichtig es sei, den Energiemix zu diversifizieren und auf der Komplementarität zwischen Solar-, Onshore- und Offshore-Windenergie aufzubauen.

Diese Konsultation sollte sich insbesondere auf die von Emmanuelle Wargon im Januar 2019 neu eingerichtete nationale Arbeitsgruppe zur Windenergie stützen. Das Format der vorgesehenen Konsultation dürfte in Kürze festgelegt werden.

ZURÜCK ZU DEN NACHRICHTEN