logo ofaenr

 

 
 
 
fullscreen

Mitgliederbereich

> > > BNetzA veröffentlicht die Ergebnisse der 2. Ausschreibung für Wind an Land

BNetzA veröffentlicht die Ergebnisse der 2. Ausschreibung für Wind an Land

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat im Rahmen des zweiten Ausschreibungsverfahrens für Windenergieanlagen an Land 67 Geboten mit einem Gebotsumfang von 1.013 MW einen Zuschlag erteilt. Eingereicht wurden 281 Gebote mit einem Volumen von 2.927 MW. Der durchschnittliche Zuschlagswert liegt bei 4,28 ct/kWh. Der höchste Gebotswert, der noch einen Zuschlag erhalten konnte, beträgt 4,29 ct/kWh. Das Netzausbaugebiet hatte in dieser Ausschreibung keine Auswirkungen auf die Zuschlagsentscheidungen, da das zulässige Zuschlagsvolumen von 322 MW nicht erreicht wurde. Ein hoher Anteil der Zuschläge konzentriert sich in dieser Gebotsrunde auf den Osten Deutschlands.

Mit 84 % der eingereichten Gebotsmenge waren Bürgerenergiegesellschaften auch bei dieser Ausschreibung besonders stark vertreten. Im Ergebnis entfallen 90 % der Zuschläge (60 Zuschläge), bzw. 95 % des Zuschlagsvolumens auf Bürgerenergiegesellschaften. Der Zuschlagswert der Bürgerenergiegesellschaften beträgt 4,29 ct/kWh.

ZURÜCK ZU DEN NACHRICHTEN