fullscreen

Mitgliederbereich

> > Webinar zum Thema Flächen für Wind- und Solarenergie

Webinar zum Thema Flächen für Wind- und Solarenergie

Windenergie

#

Das Deutsch-französische Büro für die Energiewende (DFBEW) veranstaltete in Kooperation mit Nefino, der Anwaltskanzlei Brun Cessac und Ernst & Young am 23. Mai 2024 ein Webinar auf Englisch zum Thema:

Sites for wind and solar energy:
criteria for the designation and systematic acquisition with AI and GIS

Alleine bis 2030 möchte Deutschland 115 GW Windenergie und 215 GW Photovoltaik ans Netz angeschlossen haben. In Frankreich sollen laut der noch aktuellen mehrjährigen Programmplanung für Energie II (Programmation pluriannuelle de l’énergie, PPE; auf Französisch) bis 2028 zwischen 35,1 und 44 GW an PV und zwischen 33,2 und 34,7 GW an Windenergie installiert sein. Um die Ausbauziele zu erreichen, werden sowohl in Deutschland als auch in Frankreich Flächen für die Errichtung von erneuerbare Energien-Anlagen benötigt. In beiden Ländern und auch seitens der Europäischen Union gab es zudem in der vergangenen Zeit Neuerungen bezüglich Flächenkriterien. Die neue Erneuerbaren-Energien-Richtlinie, RED III (auf Englisch), schreibt unter anderem vor, dass in allen Mitgliedstaaten sogenannte Beschleunigungszonen für erneuerbare Energien ausgewiesen werden müssen. Flächen für erneuerbare Energien können jedoch nicht ohne Weiteres ausgewiesen werden. Es gelten verschiedene Regeln je nach Technologie und nationalen Regelungen. Bei Windenergieanlagen sind insbesondere die Mindestabstände zu Wohngebieten ein wichtiges Ausschlusskriterium. Darüber hinaus gibt es aber auch weitere Restriktionen, wie beispielsweise Nutzungskonflikte mit anderen Flächennutzungen, vor allem der Landwirtschaft, dem Naturschutz oder auch der Luftfahrt.

Das Webinar ging auf diese Regeln und Kriterien für Deutschland und Frankreich ein, ebenso wie auf Möglichkeiten der Flächenakquise, wenn die Flächeneignung gegeben ist. Es wurden unter anderem die folgenden Fragestellungen behandelt:

  • Welche Kriterien müssen die Flächen erfüllen, damit sie für die Errichtung von Solar- oder Windenergieanlagen genutzt werden können?
  • Wie kann das vorhandene Flächenpotential in Deutschland und Frankreich erschlossen werden?
  • Wie können GIS und KI bei diesen Fragestellungen unterstützen?

An diesem Webinar nahmen 120 Personen teil.

 

Referentinnen und Referenten:

  • Dr. Sebastian Helmes, EY
  • Cécile Cessac & Timothé Warusfel, Brun Cessac
  • Dr. Jan-Hendrik Piel & Louis Mantwill, Nefino

Moderation:

  • Sven Rösner, Deutsch-französisches Büro für die Energiewende

 

Partner:
   

Das Video des Webinars kann nach erfolgtem Login in den DFBEW-Mitgliederbereich auf dieser Seite eingesehen werden. Mitarbeiter eines DFBEW-Mitglieds, die bisher noch kein Benutzerkonto haben, können dieses über diesen Link anlegen.

Zurück zu den Veranstaltungen