logo ofaenr

 

 
 
 
fullscreen

Mitgliederbereich

> > Webinar auf Französisch zum Thema Fortbildungen zur energieeffizienten Gebäudesanierung in Deutschland und Frankreich

Webinar auf Französisch zum Thema Fortbildungen zur energieeffizienten Gebäudesanierung in Deutschland und Frankreich

Effizienz & Flexibilität

Berlin

#

Das Deutsch-französische Büro für die Energiewende (DFBEW) und der Verein CLER – Netzwerk für die Energiewende (CLER – Réseau pour la transition énergétique) haben gemeinsam ein Webinar am 11. Dezember 2019 zu folgendem Thema organisiert:

Deutsch-französische Perspektiven von Fortbildungsmaßnahmen
von Baufachkräften zur energieeffizienten Gebäudesanierung

Die Aus- und Fortbildung von Baufachkräften (Berater, Bauherrenberatung, Hauptauftragnehmer, Baumanager) ist notwendig, um die nationalen Ziele für die Gebäudesanierung zu erreichen. Tatsächlich muss sich das Wissen zum Stand der Technik, von der Projektierung bis zur Wartung nach der Inbetriebnahme, für die gesamte Branche weiterentwickeln, um die festgelegten Energieeffizienzziele zu erreichen.

Um einige Förderungen für die energetische Sanierung durch die öffentliche Investitionsbank KfW zu erhalten, müssen Hausbesitzer in Deutschland einen Experten für Energieeffizienz, einen sogenannten Energieberater, hinzuziehen. Der Berater plant die Sanierung, überwacht die Umsetzung der Arbeiten und sichert die hohe Qualität aller Maßnahmen. Die Energieberater müssen selber nachweisen, dass sie eine von der KfW zertifizierte Fortbildung absolvieren haben. Die KfW überprüft auch die Qualität der Maßnahmen und die Einhaltung des Effizienzhausniveaus. 

In Frankreich entwickelt das Programm Dorémi eine Methodik für eine energieeffiziente Gebäudesanierung, die insbesondere auf Gruppen von Handwerkern basiert, die auf Baustellen ausgebildet wurden. Die Herausforderung besteht darin, die Sanierung durch die erzielten Energieeinsparungen zu finanzieren. Die Qualitätssicherung steht daher im Mittelpunkt des Programms.

Folgende Fragen wurden im Webinar beantwortet:

  • Wie funktionieren die Ausbildungssysteme für Baufachkräfte in Deutschland und Frankreich?
  • Wie werden energieeffiziente Sanierungen in Deutschland finanziert und wie findet die Qualitätssicherung der Maßnahmen statt?
  • Welche Qualitätsansätze sind damit verbunden? Inwieweit tragen sie dazu bei, die Effizienzanforderungen bei Sanierungen zu erfüllen?

 

Referentinnen:

  • Marie Boyette, Referentin Effizienz und Flexibilität, Deutsch-französisches Büro für die Energiewende
  • Léana Msika, Projektleiterin Dorémi

Moderiert von Elvire Paul, Projektleiterin, CLER - Netzwerk für die Energiewende

 

Unter folgendem Link können Sie sich das Webinar anschauen: https://www.youtube.com/embed/RxY5VxZB-AM *

 

L'Office franco-allemand pour la transition énergétique / Deutsch-französisches Büro für die Energiewende e.V. (OFATE / DFBEW) und der Verein CLER - Réseau pour la transition énergétique (zusammen: Veranstalter) waren gemeinsam für die Einladung, Organisation und Durchführung des Webinars verantwortlich.

Eine Partnerschaft mit:
Résultat de recherche d'images pour

 

* Der Link führt zu dem Dienst „YouTube“ (www.youtube.com). 
Bitte beachten Sie dazu unsere Datenschutz-Informationen, insb. die Nrn. 5, 13 und 14.

Fortbildungen zur
energieeffizienten Gebäudesanierung in Deutschland und Frankreich

Fortbildungen zur energieeffizienten Gebäudesanierung in Deutschland

Marie Boyette
Referentin Effizienz & Flexibilität
Deutsch-französisches Büro für die Energiewende (OFATE)


Les données économiques, les moteurs et les opportunités du secteur

Léana Msika
Referentin
Dorémi

Zurück zu den Veranstaltungen