logo ofaenr

 

 
 
 
fullscreen

Mitgliederbereich

> > Side Event E-world 2019: Netze und Märkte im Wandel

Side Event E-world 2019: Netze und Märkte im Wandel

Systeme & Märkte

Essen

#

Seit zwei Jahren sind die Verhandlungen zum sogenannten „Winterpaket“ regelmäßig im Fokus der europäischen Energiewirtschaft. Das von der Europäischen Kommission im November 2016 vorgeschlagene Gesetzespaket zielt darauf ab, die Energiewende auf Ebene der Europäischen Union zu beschleunigen und die Energiemärkte an den stark veränderten Kontext anzupassen. Bis Ende 2018 wurde eine Einigung zu den verbliebenen Gesetzesvorhaben des Winterpakets erzielt. Es ist zu erwarten, dass die Umsetzung dieser neuen Gesetze einen großen Einfluss auf die Märkte und Netze in der EU haben wird. 

Am 06. Februar 2019 luden das Deutsch-französische Büro für die Energiewende (DFBEW) und die Europäische Strombörse EPEX SPOT anlässlich der E-world in Essen dazu ein, diese Entwicklungen zu diskutieren und sich über die Auswirkungen des Clean Energy Package für Netze und Märkte, sowie neue Geschäftsmodelle der dezentralen Energiewirtschaft auszutauschen. Folgende Aspekte wurden mit rund 110 Teilnehmern der Veranstaltung diskutiert:

  • Neue regulatorische Bedingungen durch das Clean Energy Package
  • Die Öffnung des französischen Kapazitätsmechanismus für die grenzüberschreitende Teilnahme
  • Innovative Flexibilitätsansätze
  • Entwicklung von dezentralen Flexibilitätsmärkten

 

Mitveranstalter:

Partners Get-Together:

BEGRÜßUNG UND
EINFÜHRUNG

Marlies Diephaus
Gruppenleiterin Energiewirtschaft und -technik
Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen


Antoine Chapon
Stellvertretender Geschäftsführer
Deutsch-französisches Büro für die Energiewende (DFBEW)


Wolfram Vogel
Director Public & Regulatory Affairs and Communications
EPEX SPOT

DIE AUSWIRKUNGEN
DES „CLEAN ENERGY PACKAGE“ FÜR NETZE UND MÄRKTE

Das europäische „Clean Energy Package“: Auf dem Weg zu einem neuen Marktdesign?

Yves Le Thieis
Senior Economist
FTI Compass Lexecon


Die Öffnung des französischen Kapazitätsmechanismus für die grenzüberschreitende Teilnahme

Yves Sourdrille
Experte für Kapazitätsmärkte, Abteilung für die Wirtschaft des elektrischen Systems
RTE

NEUE GESCHÄFTSMODELLE
IN DER DEZENTRALEN ENERGIEWIRTSCHAFT

Flexible Lasten Intelligent Regeln – Projekt FLAIR

Sonja Baumgartner
Assetmanager Mittel- und Niederspannung
Lechwerke


Panel:
Dezentrale Flexibilitätsmärkte: Beispiele, Produkte, Akteur

  • Patrick Adigbli, Vice President Regulatory Affairs, REstore
  • Ralph Baumann, Head Origination North Europe, Alpiq
  • Anne Köhler, Leiterin Gas, Dekarbonisierung und digitale Energiewende, Bundesverband Neue Energiewirtschaft (bne) 

Zurück zu den Veranstaltungen