fullscreen

Mitgliederbereich

> > Online-Konferenz zur Fördermechanismen und Geschäftsmodellen von Offshore-Windenergie

Online-Konferenz zur Fördermechanismen und Geschäftsmodellen von Offshore-Windenergie

Windenergie

Online

#

  • Beschreibung
  • Programm
  • Ort
  • Anmeldung

Am 18. Oktober 2022 veranstaltet das Deutsch-französische Büro für die Energiewende (DFBEW) eine Online-Konferenz zum Thema:

Offshore-Windenergie: Fördermechanismen und Geschäftsmodelle

Um die Ausbauziele der erneuerbaren Energien zu erreichen, möchten Deutschland und Frankreich den Ausbau von Offshore-Windenergie weiter voranbringen. In Deutschland hat die Regierung diese Ziele jüngst aktualisiert, bis 2030 sollen 30 GW installiert werden, 40 GW bis 2045. Ende 2021 waren in Deutschland knapp 7,8 GW installiert. Auch Frankreich setzt auf eine Stärkung der Windenergie auf See. Im März wurde ein Offshore-Windenergie-Pakt zwischen dem französischen Staat und der Offshore-Windenergie-Branche geschlossen, Ende dieses Jahres geht der erste Offshore-Windpark Frankreichs ans Netz. 2028 möchte Frankreich eine Leistung von 6,2 GW installiert haben.

Die Errichtung und der Betrieb von Offshore Windenergieanlagen sind kostspielig. Für die Finanzierung der Projekte gibt es verschiedene Fördermechanismen, darüber hinaus existieren unterschiedliche Geschäftsmodelle. Die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten werden im Fokus der Konferenz stehen und es werden unter anderem folgende Fragestellungen besprochen:

  • Welche Fördermechanismen gibt es aktuell in Frankreich und in Deutschland?
  • Welche Geschäftsmodelle für Windenergieanlagen auf See außerhalb dieser Förderungen existieren in Deutschland und Frankreich aus?
  • Wie abhängig ist die Entwicklung der Windenergie auf See von Fördermechanismen auf mittel- bis langfristige Sicht?

 

Die Veranstaltung richtet sich an alle Akteure des Energiesektors, insbesondere an Projektentwickler, Energieunternehmen, den Finanzbereich, Vertreter politischer Institutionen sowie der Presse. Sie findet ausschließlich online statt und wird simultan auf Deutsch und Französisch übersetzt.

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an der Konferenz ist für Mitglieder des DFBEW, Behörden- und Pressvertreter (bei Vorlage eines gültigen Presseausweises) kostenlos.
Für Nichtmitglieder beträgt die Teilnahmegebühr 280 € pro Person (zzgl. MwSt.).
Um zu überprüfen, ob Ihr Unternehmen bzw. Ihre Institution Mitglied beim DFBEW ist, klicken Sie bitte hier.

Das Programm dieser Veranstaltung wird Ihnen demnächst hier zur Verfügung stehen.

Die Konferenz findet ausschließlich online statt.

Die Anmeldungen für diese Konferenz werden in Kürze geöffnet.

Um über die Öffnung der Anmeldungen informiert zu werden, können Sie sich entweder für unsere Mailings registrieren oder sich per E-Mail in eine separate Info-Liste eintragen lassen.

Zurück zu den Veranstaltungen