logo ofaenr

 

 
 
 
fullscreen

Mitgliederbereich

> > Messe Intersolar Europe 2016: Side-Event „Ausschreibungen und Direktvermarktung: Welche Impulse für den französischen und deutschen Solarmarkt?

Messe Intersolar Europe 2016: Side-Event „Ausschreibungen und Direktvermarktung: Welche Impulse für den französischen und deutschen Solarmarkt?

Solarenergie

München


Im Rahmen der Messe Intersolar Europe 2016 in München hat das Deutsch-französische Büro für die Energiewende am 23. Juni 2016 ein Side-Event zum Thema "Ausschreibungen und Direktvermarktung: Welche Impulse für den französischen und deutschen Solarmarkt?" veranstaltet.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung mit ca. 120 Teilnehmern aus Industrie, Wissenschaft und Politik standen Diskussionen um folgende Fragen:

  • Welche Chancen und Herausforderungen bestehen bei der Direktvermarktung von Solarstrom?
  • Welche neuen Fördermechanismen für die Photovoltaik gibt es in Frankreich?
  • Wie wird eine Weiterentwicklung der PV-Ausschreibungen in Deutschland und Frankreich aussehen?

Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit Fraunhofer ISE organisiert und fand im Innovation- und Anwender-Forum der Messe statt.

 

Mit der freundlichen Unterstützung von:

Intraday- und
Dayahead Solarleistungsprognosen für die Direktvermarktung

Dr. Elke Lorenz
Leiterin der Gruppe Energiemeteorologie
Fraunhofer ISE

Neue Fördermechanismen
für die Photovoltaik in Frankreich: ein Überblick

Laurent Battoue
Partner
Watson Farley & Williams

Chancen und
Herausforderungen der Direktvermarktung von Solarstrom: ein Erfahrungsbericht

Frank Grafe
Geschäftsführer
CEE Operations

Podiumsdiskussion: Wie
geht es mit den Ausschreibungen im Bereich Photovoltaik in Frankreich und Deutschland weiter?

Keynote:
Ausschreibungen in Deutschland: Evaluierung der Pilotausschreibungsrunden und Empfehlungen für das künftige
Ausschreibungsdesign

Dr. Corinna Klessmann
Principal Consultant
Ecofys

Zurück zu den Veranstaltungen