logo ofaenr

 

 
 
 
fullscreen

Mitgliederbereich

> > Konferenz zu PV-Eigenverbrauch: Rechtsrahmen und Geschäftsmodelle

Konferenz zu PV-Eigenverbrauch: Rechtsrahmen und Geschäftsmodelle

Solarenergie

Paris/La Défense

#

Das Deutsch-französische Büro für die Energiewende (DFBEW) veranstaltete am 15 Mai in Paris/La Défense eine Photovoltaikkonferenz zum Thema:

Eigenverbrauch in Deutschland und Frankreich: Rechtsrahmen und Geschäftsmodelle

Im Rahmen dieses deutsch-französischen Erfahrungsaustausches sind rund 140 Teilnehmer zusammengekommen, um gemeinsam über die aktuellen und künftigen Herausforderungen des Eigenverbrauchs zu diskutieren. Unter den Teilnehmern befanden sich politische Entscheider, Vertreter von Verbänden und Unternehmen der französischen und deutschen Photovoltaikbranche sowie anderer erneuerbaren Branchen. 

Im Mittelpunkt der Diskussionen standen folgende Leitfragen:

  • Wie sehen die rechtlichen Rahmenbedingungen für den individuellen und gemeinschaftlichen Eigenverbrauch in Deutschland und Frankreich aus?
  • Welche Hindernisse und Lösungen gibt es für den individuellen Eigenverbrauch in beiden Ländern – in der Industrie, der Landwirtschaft und im privaten Bereich?
  • Welche Geschäftsmodelle entwickeln sich aktuell in Deutschland und Frankreich im Bereich des gemeinschaftlichen Eigenverbrauchs?
  • Wie kann eine ausreichende Finanzierung der Netzinfrastruktur auch bei steigendem Eigenverbrauch gewährleistet werden?

Begrüßung

Sven Rösner
Geschäftsführer
Deutsch-französisches Büro für die Energiewende (DFBEW)

Download
Mitgliedern vorbehalten

I. DER
RECHTSRAHMEN FÜR DEN EIGENVERBRAUCH IN DEUTSCHLAND UND FRANKREICH

Der Rechtsrahmen für den Eigenverbrauch in Deutschland

Cornelia Viertl
Referentin, Referat „Erneuerbare Energien im Stromsektor“
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Download
Mitgliedern vorbehalten


Der Rechtsrahmen für den Eigenverbrauch in Frankreich

Louise Oriol
Referentin, Referates „Erneuerbare Energien“
Ministerium für ökologischen und solidarischen Wandel (MTES)

Download
Mitgliedern vorbehalten


Der Eigenverbrauch im Gesetzesvorschlag zum Thema „Saubere Energie für alle Europäer“

Aurélie Beauvais
Policy Director
SolarPower Europe

Download
Mitgliedern vorbehalten


Rückfragen

Download
Mitgliedern vorbehalten

II. GESCHÄFTSMODELLE
FÜR DEN INDIVIDUELLEN EIGENVERBRAUCH IN DEUTSCHLAND UND FRANKREICH

Individueller Eigenverbrauch: Bestandsaufnahme und Grenzen

Mélodie de l’Epine
Bereichsleiterin Photovoltaik
Hespul

Download
Mitgliedern vorbehalten


Batteriespeicher und Eigenverbrauch im privaten Bereich in Deutschland

Jann Binder
Fachgebietsleiter Photovoltaik: Module Systeme Anwendungen
Zentrum für Sonnenenergie und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg

Download
Mitgliedern vorbehalten


Umsetzung des Eigenverbrauchs im Dienstleistungssektor: Erfahrungsberichte aus Deutschland

Sebastian Pönsgen
Vorstand
Priogo AG

Download
Mitgliedern vorbehalten


Landwirtschaft und Eigenverbrauch: Erfahrungsberichte aus Frankreich

Mickaël Feuildet
Geschäftsführer
Belenn Ingénierie

Download
Mitgliedern vorbehalten


Rückfragen

Download
Mitgliedern vorbehalten

III. GEMEINSCHAFTLICHER
EIGENVERBRAUCH: WELCHE UNTERSCHIEDE GIBT ES ZWISCHEN DEN DEUTSCHEN UND FRANZÖSISCHEN MODELLEN?

Gemeinschaftlicher Eigenverbrauch in Wohngebäuden in Deutschland: Welche Vorteile ergeben sich
für Mieter und Stromanbieter aus dem Mieterstrom?

Burghard Flieger
Geschäftsführer
Solar-Bürger-Genossenschaft eG

Download
Mitgliedern vorbehalten


Gemeinschaftlicher Eigenverbrauch in Frankreich: Welche Vertrags- und Geschäftsmodelle gibt es
heutzutage und welche wird es zukünftig geben?


Alexandra Batlle
Growth Managerin
Tecsol

Download
Mitgliedern vorbehalten


Digitalisierung des Stroms und Stromquartiere – neue Geschäftsmodelle für den Eigenverbrauch

Jörg Lüdorf
Vertriebsleiter
beegy

Download
Mitgliedern vorbehalten


Rückfragen

Download
Mitgliedern vorbehalten

IV. EIGENVERBRAUCH
UND NETZINFRASTRUKTUREN: ZUKUNFTAUSSICHTEN FÜR DIE NETZENTGELTE IN DEUTSCHLAND UND FRANKREICH?

Keynote :
Die Finanzierungsbedingungen der Netze in Deutschland und Frankreich

Catherine Galano
Manager
Frontier Economics

Michael Zähringer
Manager
Frontier Economics

Download
Mitgliedern vorbehalten


Panel:
Herausforderungen und Folgen des Eigenverbrauchs und der Netzfinanzierung in Deutschland und Frankreich?

  • Anne-Sophie Dessillons, Büroleiterin „Verteilung“, Abteilung „Netze“, französische Regulierungsbehörde für Energie (CRE)
  • Jean-Baptiste Galland, Strategiedirektor, Enedis
  • Prof. Dr. Bernd Engel, Leiter des Instituts für Hochspannungstechnik und elektrische Energieanlagen (elenia), TU Braunschweig
  • Dr. Holger Krawinkel, Leiter der Stabsabteilung Costumer Experience & Innovation, MVV Energie AG

Download
Mitgliedern vorbehalten

- Fortsetzung des Audio-Mitschnitts -

Download
Mitgliedern vorbehalten

Zurück zu den Veranstaltungen