logo ofaenr

 

 
 
 
fullscreen

Mitgliederbereich

> > Konferenz zu Bioenergien: Landwirte als Akteure der Energiewende

Konferenz zu Bioenergien: Landwirte als Akteure der Energiewende

Bioenergien

La Défense/Paris

#

  • Beschreibung
  • Programm
  • Ort
  • Anmeldung

Am 2. April 2020 veranstaltet das Deutsch-französische Büro für die Energiewende (DFBEW) in den Räumlichkeiten des französischen Ministeriums für ökologischen und solidarischen Wandel in Paris/ La Défense eine Konferenz zum Thema:

Bioenergien: Landwirte als Akteure der Energiewende

In der Energiewende nimmt die Landwirtschaft eine Schüsselrolle ein, denn die Erzeugung von Wind-, Solar- und Bioenergie findet zu einem großen Anteil auf landwirtschaftlichen Flächen statt. Der Ausbau erneuerbarer Energien im ländlichen Raum sorgt dort wiederum für Wertschöpfung und die Entstehung von Arbeitsplätzen in der Region. Landwirte investieren in erneuerbare Energien, insbesondere in Biogasanlagen, weil diese unter anderem zusätzliche Einkommensmöglichkeiten bieten. So wurden sie zu Akteuren der Energiewende.

Laut der französischen Agentur für Umwelt und Energiemanagement (ADEME) sind in Frankreich insgesamt ca. 50.000 landwirtschaftliche Betriebe in der Produktion erneuerbarer Energien involviert. Insgesamt machen diese ca. 20 % der Gesamtproduktion erneuerbarer Energien in Frankreich aus. Der französische Agrarsektor erwirtschaftet hiermit einen jährlichen Umsatz von 1,4 Milliarden €. Dieser Umsatz stammt unter anderem aus dem Verkauf von Energie.

Neben der Produktion von Nahrungsmitteln übernehmen deutsche und französische Landwirte die Produktion von Strom, Wärme und Kraftstoffen aus Biomasse. Hierfür werden Energiepflanzen, Energieholz und Reststoffe in Bioenergieanlagen verwertet.

Bioenergie ist insbesondere bei der Versorgung mit Wärme- und Kraftstoff die wichtigste erneuerbare Energiequelle. Gemäß Zahlen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft liefert Bioenergie in Deutschland mehr als 80 % der erneuerbaren Wärme, im Bereich erneuerbarer Kraftstoffe sind es knapp 90 %.

Bei der Veranstaltung wird insbesondere das Thema Biogas beleuchtet.

Im Mittelpunkt des deutsch-französischen Austauschs stehen folgende Fragen:

  • Welche Wertschöpfung entsteht durch Bioenergie in den Regionen?
  • Welche Rolle spielt die Biogaserzeugung in der Landwirtschaft für den Gewässer-, Boden- und Klimaschutz?
  • Welche Rolle spielen Landwirte bei der Umsetzung der Energiewende in beiden Ländern?
  • Welche Zukunfts- und Entwicklungsperspektiven gibt es für Bioenergie?

 

 

Die Veranstaltung richtet sich an Akteure der erneuerbaren Energiebranche in Deutschland und Frankreich. Sie findet auf Deutsch und Französisch mit Simultanverdolmetschung statt.

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahme an der Konferenz ist für Mitglieder des DFBEW, Behörden- und Pressevertreter (bei Vorlage eines gültigen Presseausweises) kostenlos.
Die Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder beträgt 350 Euro pro Person (zzgl. MwSt.).
Um zu überprüfen, ob Ihr Unternehmen bzw. Ihre Institution Mitglied beim DFBEW ist, klicken Sie bitte hier.

Sponsoring:
Unternehmen, die sich für ein Sponsoring dieser Konferenz interessieren, sind herzlich eingeladen sich an Céline Pizzotti (celine.pizzotti.extern@bmwi.bund.de) zu wenden.

Ministerium für ökologischen und solidarischen Wandel (MTES)

Tour Sequoia
1 Place Carpeaux
92800 Puteaux

Die Teilnahme ist für Mitglieder des DFBEW, Behörden- und Pressevertreter kostenlos.

 

Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder des DFBEW:
350,00 € pro Person (zzgl. MwSt.)

 

Mitglied oder Behörde*

 

*Pflichtfelder

 

Die Teilnahme an der Konferenz ist für Mitglieder des DFBEW, Behörden- und Pressevertreter (bei Vorlage eines gültigen Presseausweises) kostenlos.
Die Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder beträgt 350 Euro pro Person (zzgl. MwSt.).
Um zu überprüfen, ob Ihr Unternehmen bzw. Ihre Institution Mitglied beim DFBEW ist, klicken Sie bitte hier.

 

Meine Eingaben in die Eingabefelder habe ich auf Fehler überprüft, eventuelle Fehler wurden von mir korrigiert und ich bestätige, dass meine Eingaben fehlerfrei sind.

Die Beschreibung, das Programm, die besonderen Bedingungen der Veranstaltung und die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Deutsch-Französischen Büros für die Energiewende (DFBEW) zu der Veranstaltung "Konferenz zu Bioenergien: Landwirte als Akteure der Energiewende" habe ich zur Kenntnis genommen, bin damit einverstanden und möchte gern zu diesen Bedingungen an der Veranstaltung teilnehmen.

Die Datenschutzinformationen des DFBEW, insbesondere die darin enthalten Hinweise zu meinen Rechten und zu den Risiken, die bei einer Daten-Übermittlung an Unternehmen entstehen, die ihren Sitz nicht in Mitgliedsländern der EU haben, habe ich zur Kenntnis genommen. Ich bin damit einverstanden, dass meine oben eingegebenen Daten in diesem Rahmen vom DFEBW zur Bearbeitung der Anmeldung und zur Verwendung im Rahmen und im Zusammenhang mit der Veranstaltung und der dafür vereinbarten Bedingungen benutzt werden.

Indem Sie den folgenden Button „Anmeldung senden“ klicken, schicken Sie Ihre Anmeldung an uns ab.
Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

 

Ihre Anmeldung gilt als Ihr Angebot ans uns, an der beschriebenen Veranstaltung zu den genannten Bedingungen teilnehmen zu wollen. Sie erhalten von uns umgehend eine automatische Eingangsbestätigung Ihres Angebotes. Diese enthält die Angaben Ihrer Anmeldung. Kurz darauf erhalten Sie von uns eine gesonderte Teilnahmebestätigung. Diese gilt als Annahme Ihres Angebotes und führt zum Vertragsschluss. Die Versendungen erfolgen an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Die Vertragstexte werden von uns gespeichert. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen sind deutsch und französisch.

Probleme bei der Anmeldung?
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus und akzeptieren Sie die AGB und Datenschutzinformationen. Sollten Sie trotzdem noch Probleme haben, wenden Sie sich bitte direkt per e-Mail an uns und wir werden Ihnen so schnell wie möglich helfen.

Zurück zu den Veranstaltungen