logo ofaenr

 

 
 
 
fullscreen

Mitgliederbereich

> > Intersolar - Side-Event : Entwicklungen des Rechtsrahmens: Neue Dynamik für den französischen Solarmarkt?“

Intersolar - Side-Event : Entwicklungen des Rechtsrahmens: Neue Dynamik für den französischen Solarmarkt?“

Solarenergie

München

#

Anlässlich der Intersolar Europe 2015 hat das Deutsch-französische Büro für erneuerbare Energien (DFBEE) am 10. Juni ein Side-Event unter dem Titel „Entwicklungen des Rechtsrahmens: Neue Dynamik für den französischen Solarmarkt?“ organisiert. Ziel der Veranstaltung war es, die wichtigsten Aspekte des Rechtsrahmens für die Photovoltaik in Frankreich vorzustellen und die Zukunftsaussichten für die Branche zu erörtern.

In einem ersten Beitrag erörterte Klaus Kiefer vom Fraunhofer ISE aktuelle Fragen zur Qualitätssicherung bei Photovoltaik-Großkraftwerken.

Der zweite Themenblock behandelte die Ausschreibungen für Photovoltaikprojekte mit einer installierten Leistung von über 100 kWp. In einem ersten Beitrag stellte Yaëlle Cambus (Anwaltskanzlei CGR Legal) den aktuellen Rechtsrahmen vor. Hier wurden unter anderem die verschieden Kriterien, nach denen die Projekte bewertet werden, vorgestellt und die Rolle der Ausschreibungen im Gesamtausbau der Photovoltaik in Frankreich situiert. In einem zweiten Beitrag berichtete Philip Prause vom Projektentwickler GP Joule über seineErfahrungen als Projektierer mit den Ausschreibungssystemen in Frankreich. Er verglich das aktuelle System auch mit den Erfahrungen, die sein Unternehmen in der ersten Ausschreibungsrunde in Deutschland gemacht hat.

Im dritten Themenblock ging es um die Direktvermarktung, die zum 1. Januar 2016 in Frankreich eingeführt werden soll. Sibylle Weiler und Claire Bretheau von der Anwaltskanzlei S&K Partner aus Paris stellten den aktuellen Stand des angedachten Konzepts vor und hoben die Unterschiede zum aktuellen deutschen System, das seit 2014 in Kraft ist, hervor. Anschließend berichtete Guy Friedgen vom Investmentfonds KGAL über praktische Erfahrungen mit der Direktvermarktung im Asset Management.

Den Besuch bei der Intersolar Europe 2015 nutzte das DFBEE darüber hinaus, um einem breiten Publikum am 21. Juni bei der Exportinitiative erneuerbare Energien einen allgemeinenÜberblick über die Photovoltaik in Frankreich zu liefern und sich den Fragen des Publikums hierzu zu stellen.

Qualitätssicherung bei
Freiflächenanlagen

Klaus Kiefer
Fraunhofer ISE

Erfahrungen als
Projektierer mit den Ausschreibungssystemen in Frankreich

Aktueller Stand
des angedachten Konzepts in Frankreich

Sibylle Weiler und Claire Bretheau
Sterr-Kölln & Partner

Allgemeiner Überblick
über die Photovoltaik in Frankreich

Sven Rösner
Deutsch-Französisches Büro für erneuerbare Energien (DFBEE)

Zurück zu den Veranstaltungen