logo ofaenr

 

 
 
 
fullscreen

Mitgliederbereich

> > > > RTE stellt Zukunftsszenarien für 2050 für den Energiesektor vor

RTE stellt Zukunftsszenarien für 2050 für den Energiesektor vor

Der französische Übertragungsnetzbetreiber RTE hat am 25. Oktober 2021 seinen Bericht (auf Französisch) zu der Entwicklung für den Energieverbrauch bis zum Jahr 2050 vorgestellt. Der Bericht enthält sechs Versorgungsszenarien, die miteinander verglichen werden, ohne dass eine finale Empfehlung formuliert wird. Grundsätzlich hält die Studie fest, dass zur Erreichung der Klimaneutralität neben der Umstrukturierung des Stromnetzes auch ganzheitliche Veränderungen in der Wirtschaft und den alltäglichen Lebensstilen notwendig sind. Ein signifikanter Zubau der erneuerbaren Energien sei laut RTE unabhängig von den verschiedenen Szenarien unumgänglich. Aus wirtschaftlicher Sicht sinnvoll sei außerdem der Bau neuer Kernkraftwerke. Je grösser der zukünftige Anteil an erneuerbaren Energien sein werde, desto grösser sei auch der Bedarf eines kohlenstoffarmen Wasserstoffsystems. Der Bericht weist zudem auf den Flächenverbrauch durch erneuerbare Energien sowie auf den steigenden Bedarf kritischer Metalle hin und betont den hohen Handlungsdruck, unabhängig von der Wahl des Szenarios.

ZURÜCK ZU DEN NACHRICHTEN