logo ofaenr

 

 
 
 
fullscreen

Mitgliederbereich

> > > Neue Ministerin für den ökologischen und solidarischen Wandel und neue Energiegeneraldirektorin in Frankreich

Neue Ministerin für den ökologischen und solidarischen Wandel und neue Energiegeneraldirektorin in Frankreich

Nach dem Rücktritt von François de Rugy, wurde Elisabeth Borne am 16. Juli zur Ministerin für den ökologischen und solidarischen Wandel (MTES) berufen. Ihre Ernennung wurde am 17. Juli im Journal Officiel de la République (auf Französisch) veröffentlicht. Darüber hinaus schlug Emmanuel Macron die Ernennung von Virginie Schwarz, bisher Direktorin für Energie im MTES, als Geschäftsführerin von Météo France (Wetterbericht Frankreich) vor. Sie wird diese Stelle ab Mitte September besetzen. Der Posten der Energiedirektorin wird am 15. September 2019 mit Sophie Mourlon, bisher stellvertretende Generaldirektorin für Raumplanung, Wohnen und Natur, neu besetzt.

ZURÜCK ZU DEN NACHRICHTEN