logo ofaenr

 

 
 
 
fullscreen

Mitgliederbereich

> > > > Zwei Ausschreibungen zur Strukturierung der französischen Wasserstoffwirtschaft

Zwei Ausschreibungen zur Strukturierung der französischen Wasserstoffwirtschaft

Im Rahmen der von der Regierung vorgelegten nationalen Wasserstoffstrategie (auf Französisch) vom 8. September 2020 (siehe auch Oktober-Ausgabe unseres Newsletters) hat die französische Agentur für ökologischen Wandel (ADEME) zwei Ausschreibungen gestartet.

Ziel des ersten Aufrufs zum Thema „territoriale Wasserstoff-Ökosysteme" ist es, Infrastrukturen zur Produktion und Verteilung von CO2-neutralem Wasserstoff auf regionaler Ebene zu entwickeln (weitere Informationen, auf Französisch). Die Infrastrukturen sollen den Industrie- (Chemie, Metallverarbeitung, Elektronik) und Verkehrssektor (Personen- und Gütertransport) unterstützen. Auch Technologien für stationäre Anwendungen finden Berücksichtigung (Wasserstoff- und Brennstoffzellengeneratoren). Die Ausschreibung beschränkt sich auf Technologien, die Wasserstoff mittels Elektrolyse herstellen. Darüber hinaus muss die Anlagenleistung größer als 1 MW sein und 50 % dieser Anlagenleistung einer der oben genannten Anwendungen entsprechen (Industrie, Verkehr oder stationäre Anwendung). Die Projekte können bis zum 17. Dezember 2020, 16. März und 14. September 2021 eingereicht werden.

Ziel des zweiten Aufrufs zum Thema „technologische Komponenten und Wasserstoffdemonstratoren“ ist es, innovative Bestandteile und Systeme für die Produktion und den Transport von Wasserstoff sowie Pilotprojekte zu fördern (weitere Informationen, auf Französisch). Die teilnehmenden Projekte sollen zur Konsolidierung und Strukturierung einer französischen Wasserstoffwirtschaft beitragen. Die Projekte können bis zum 31. Dezember 2022 eingereicht werden.

ZURÜCK ZU DEN NACHRICHTEN