logo ofaenr

 

 
 
 
fullscreen

Mitgliederbereich

> > > > Bausektor: thermische Gebäudesanierung als Kernstück des Konjunkturpakets

Bausektor: thermische Gebäudesanierung als Kernstück des Konjunkturpakets

Am 10. Juni stellte die französische Regierung neue Unterstützungsmaßnahmen für den Bausektor vor, um die Mehrkosten im Zusammenhang mit der Corona-Krise auszugleichen (Pressemitteilung, auf Französisch). Der Bausektor gehört zu den Sektoren, deren Aktivität mit am stärksten zurückgegangen ist (-88 % Anfang April). Er macht 11 % des Bruttoinlandsprodukts aus und ist daher für die französische Wirtschaft von großer Bedeutung. Seit März erhält der Bausektor staatliche Förderungen. So konnte die Branche Mitte Mai ihre Tätigkeit wieder aufnehmen. 85 % der Baustellen sind inzwischen wieder in Betrieb. Die am 10. Juni vorgestellten Maßnahmen bilden die zweite Stufe. Unter anderem stellt der französische Staat lokalen Behörden eine weitere Milliarde Euro für grüne Investitionen, insbesondere für die thermische Gebäudesanierung, zur Verfügung.

Präsident Macron kündigte am 14. Juni in einer Ansprache an das französische Volk an, dass er einen Modernisierungsplan auf den Weg bringen wolle, der sich auf die thermische Gebäudesanierung, saubere Verkehrsmittel und umweltfreundliche Industrien konzentriert. Es sei sein Wunsch, eine ökologische und solidarische Wirtschaft aufzubauen.

ZURÜCK ZU DEN NACHRICHTEN