logo ofaenr

 

 
 
 
fullscreen

Mitgliederbereich

> > > 15 Jahre deutsch-französischer Dialog zur Energiewende

15 Jahre deutsch-französischer Dialog zur Energiewende

Das Deutsch-französische Büro für die Energiewende (DFBEW) wurde 2006 von den Regierungen Deutschlands und Frankreichs mit dem Ziel gegründet, aktuelle Fragestellungen der Energiewende zu thematisieren, zukünftige Aspekte aufzugreifen und diese mit den Stakeholdern beider Länder zu diskutieren.

Anlässlich des 15-jährigen Bestehens, das aufgrund der Corona-Pandemie nicht in Präsenz gefeiert werden kann, blicken wir in einem Jubiläumsvideo zurück auf die thematische Entwicklung des Büros und seine Arbeit als Informations- und Netzwerkplattform im deutsch-französischen Dialog zur Energiewende.

 

 

Das DFBEW moderiert seit 15 Jahren die deutsch-französische Zusammenarbeit im Energiebereich. Neben der Unterstützung des Austauschs zwischen deutschen und französischen Behörden ist seine Aufgabe die Organisation und Information eines Stakeholderdialogs zwischen Behörden und Politik, Industrie, Finanz, Forschung und Zivilgesellschaft zu sämtlichen Aspekten der Energiewende, sowie deren Vernetzung.

Die Finanzierung des DFBEW wird zu je einem Viertel von den Regierungen Deutschlands und Frankreichs getragen, 260+ Mitgliedsunternehmen und -organisationen tragen insgesamt 50 %. Seine Standorte sind im Bundesministerium für Energie und Wirtschaft (BMWi) und im französischen Ministerium für ökologischen und solidarischen Wandel (MTE).

ZURÜCK ZU DEN NACHRICHTEN