logo ofaenr

 

 
 
 
fullscreen

Mitgliederbereich

> > > > Thematische Erweiterung und neuer Lenkungsausschuss des DFBEW

Thematische Erweiterung und neuer Lenkungsausschuss des DFBEW

Startschuss für ein spannendes Jahr 2020

Auf seiner diesjährigen Mitgliederversammlung hat das Deutsch-französische Büro für die Energiewende (DFBEW) neben seinen soliden Ergebnissen für 2019 auch wichtige Meilensteine für seine Weiterentwicklung angekündigt. Ab 2020 integriert das DFBEW neben den gewohnten Themen ebenfalls den Bereich „Gesellschaft, Umwelt & Wirtschaft“ in seine Arbeit ein. Ein neu gewählter Lenkungsausschuss, in dem erstmalig auch Vertreter aus der Wissenschaft repräsentiert sind, wird das DFBEW in dieser Entwicklung unterstützen und beraten.

Neuer Themenbereich „Gesellschaft, Umwelt & Wirtschaft“

Weltweit ist das Thema „Energiewende“ in diesem Jahr in das Bewusstsein unserer Gesellschaft gerückt, Stichwort Fridays for future. Gleichzeitig haben die sozialen Proteste in Frankreich und Diskussionen über die Unterstützung des Kohleausstiegs in Deutschland gezeigt, wie sehr die Energiewende an gesellschaftliche und volkswirtschaftliche Themen gebunden ist. Das DFBEW widmet sich deshalb ab 2020 auch sozioökonomischen und umweltbezogenen Fragestellungen, die mitunter die Themen Finanzierung und Beschäftigung in der Energiewende, Recycling und Life-Cycle-Analyse der erneuerbaren Energien sowie industrielle Wertschöpfungsketten beleuchten. Eine erste Konferenz zu diesen Themen findet am 25. März 2020 in Paris statt, weitere Infos finden Sie ab Dezember auf der DFBEW-Webseite.

Reform der Governance

Der Lenkungsausschuss wurde auf der DFBEW-Mitgliederversammlung, am 26. November 2019 im Goethe Institut Paris, neu zusammengesetzt. 21 Vertreter aus den Ministerien, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen und Organisationen kommen in dem Gremium für drei Jahre zusammen. Durch den Einzug der Wissenschaften, die die Sitze der fünf Verbände aus den erneuerbaren Energien ablösen, ist die Governance des DFBEW neu ausgerichtet. Dank der Unterstützung der Ministerien und seines stabilen Mitgliederkreises, zu dem derzeit 230 Mitglieder zählen, kann das DFBEW seine Entwicklung fortsetzen.

Der neu gewählte Lenkungsausschuss setzt sich wie folgt zusammen:

 

Gruppe A (Ministerien; 1 Stimme): Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi); Ministerium für ökologischen und solidarischen Wandel (MTES, Ministère de la Transition écologique et solidaire).

Gruppe B (Hochschulen und Forschungseinrichtungen; 1 Stimme): Didier Bloch (CEA LITEN); Robin Girard (MINES PARISTECH); Eva Hauser (IZES); Bastian Hoffmann (EIFER); Bernhard Milow (DLR)

Gruppe C (Unternehmen und Organisationen; 1 Stimme): Michel Béna (RTE); Reinhold Buttgereit (TRANSNET BW); H. Robert Conrad (P&T TECHNOLOGIE); Anouk Darcet-Felgen (BMH AVOCATS); Véronique Fröding (DS AVOCATS); Murielle Gagnebin (AGORA ENERGIEWENDE); Cornelia Kermel (NOERR LLP); Roy Mahfouz (H2AIR); Cécile Maisonneuve-Cado (ENERCON); Vincent Masureel (ENERTRAG); Paola Orozco-Souël (COURANT PORTEUR); Günther Schneider (E.ON CONNECTING ENERGIES); Laurent Talbot (STATKRAFT); Wolfram Vogel (EPEX SPOT)

ZURÜCK ZU DEN NACHRICHTEN